Reinhold Strobl

Mitglied des Bayerischen Landtags

Sonderprogramm Unwetterschäden

Amberg-Sulzbach. (sor)
Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtages, dem MdL Reinhold Strobl (SPD) angehört, hat in seiner gestrigen Sitzung das vorgelegte 2-Säulen-Sonderprogramm hinsichtlich der Waldschäden abgesegnet.

Bekanntlich hat das Sturmtief „Kolle“ in der Nacht vom 18. August vor allem in Ostbayern, aber z.B. auch bei Vilseck, zu verheerenden Verwüstungen in den Wäldern geführt. Angesichts der vielen tausend Hektar durch Sturm schwer geschädigten Waldflächen und der anhaltenden Borkenkäferkamalität stellte bei der Haushaltssitzung der Landwirtschaftsminister das Programm vor. Im vorgelegten Schreiben waren noch explizit die Landkreise Passau und Freyung-Grafenau erwähnt.
Auf ausdrückliche Nachfrage von MdL Strobl bescheinigte Brunner jedoch, dass alle Waldbesitzer mit entsprechenden Waldschäden entsprechende Anträge stellen können.