Reinhold Strobl

Mitglied des Bayerischen Landtags

Bayerischer Innovationspreis Ehrenamt 2018

Die Zukunft gestalten. Teilnehmen lohnt sich.

Neues wagen, experimentieren, die Zukunft gestalten. Das ist das Motto des Bayerischen Innovationspreises Ehrenamt 2018 des Bayerischen Arbeits- und Sozialministeriums.
SPD-Politiker Reinhold Strobl möchte auf diesen Wettbewerb hinweisen und ruft deshalb alle, die mit Ehrenamt zu tun haben, auf, mitzumachen.

„Es geht darum, innovative Ideen und Projekte rund um das Ehrenamt zu finden. Ausgezeichnet werden Projekte, die bereits begonnen haben und solche, die noch in den Startlöchern stehen“. Sagt der Abgeordnete. Es wäre schön, wenn auch Teilnehmer aus unserem Landkreis mitmachen würden. Denn, sagt Strobl, Demokratie und das Ehrenamt leben vom Mitmachen.

 

Der Bayerische Innovationspreis Ehrenamt wird in zwei Kategorien verliehen. Kategorie 1: Innovative Projekte, die bereits realisiert werden und Kategorie 2: Neue Ideen und Konzepte, die noch nicht realisiert sind, also in den Startlöchern stehen.

Teilnehmen können Einzelpersonen, Teams oder Organisationen, die neue gemeinwohlorientierte Ideen und Projekte in Bayern selbst planen oder durchführen.

Die Bewerbungsphase läuft bis zum 11. September 2017. Die Preisträger werden bei einem Festakt im Frühjahr 2018 in München ausgezeichnet.
www.innovationehrenamt.bayern.de

Es gibt fünf Bewerbungskriterien:
Innovativ
Das gab es bisher noch nicht. Das ist neu.

Übergreifend
Auch für andere Bereiche und Felder des Ehrenamtes nützlich und anwendbar.

Vorbildlich
Gut und nachahmenswert, ideal auch als Pilotprojekt

Praktikabel
Das Projekt/die Idee soll leicht umsetzbar sein und Erfolg versprechen.