Reinhold Strobl

Mitglied des Bayerischen Landtags

Eine gute Entscheidung!

Die Entscheidung des bisherigen SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel, nicht selbst als Kanzler zu kandidieren, sondern dafür den bisherigen EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz als Kanzlerkandidat vorzuschlagen, nötigt mir Respekt ab.

Weiterlesen ...

SPD-Landtagsabgeordnete unterstützen Initiative Hochofen-Plaza

Sulzbach-Rosenberg/Kloster Irsee. (sor)
Mit einer Vielzahl Unterschriften von SPD-Landtagsabgeordneten kommt MdL Reinhold Strobl - der sich z.Zt. auf der Klausurtagung der SPD-Landtagsfraktion in Kloster Irsee befindet, am Wochenende in den Landkreis zurück. Sie unterstützen mit Ihrer Unterschrift die Bemühungen der IG Freunde Rosenbergs und der Redaktion "Rosenbladl", den Hochofen und die Plaza als Denkmal an die Maxhütte-Tradition zu erhalten.

Weiterlesen ...

SPD fährt nach Flandern - Anmeldeschluss 15.02.2017

Amberg-Sulzbach. (sor)
Nach dem Motto „Europa erkunden“ unternimmt die SPD jedes Jahr eine Reise in eine andere Richtung Europas. Nächstes Jahr ist Flandern das Ziel der Reise des SPD-Kreisverbandes. Flandern ist ein Teil Belgiens mit einer schönen Landschaft, historischen Städten und ein Ort der Kunst und Kultur. In der Zeit vom 08. bis 12. Juni 2017 geht es nach Brügge.

Weiterlesen ...

Strobl fragt Staatsregierung.
Welche Auswirkung hat der Netzausbau wie Ostbayernring und Südostlink auf die Land- und Forstwirtschaft?

Schnaittenbach/München. (sor)
Welche Auswirkungen haben die geplanten Stromtrassen für die Landwirte und die Bewirtschaftung der Nutzflächen? Diese und andere Fragen stellte der Abgeordnete Reinhold Strobl (SPD) der Bayerischen Staatsregierung.

Weiterlesen ...

SPD fordert: Bezahlbarer Wohnraum für alle
Öffentlicher Wohnungsbau in Amberg ist unterentwickelt

München/Amberg (sor). In den vergangenen zehn Jahren ist in Amberg kein einziger Quadratmeter Wohnfläche durch Mietwohnraumförderung des Freistaats entstanden. Auch die staatlichen GBW-Wohnungen hat der Freistaat ohne Not verkauft – in Amberg wechselten 550 GBW-Wohnungen den Eigentümer. Gab es auch in Amberg bei den GBW Wohnungen drastische Mieterhöhungen und sogar Räumungsklagen? Das fragt sich der SPD-Abgeordnete Reinhold Strobl.

Weiterlesen ...