Reinhold Strobl

Mitglied des Bayerischen Landtags

Die Bayerisches Landesstiftung unterstützt Denkmäler im Landkreis Amberg-Sulzbach und Neumarkt

Amberg-Sulzbach/Neumarkt (sor)
Die Bayerische Landesstiftung, die aus der Vereinigung der Bayerischen Staatsbank mit der Vereinsbank hervorging, fördert immer wieder aus ihren Erlösen bauliche Maßnahmen wie die Erhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen von bedeutenden Bau- und Kunstdenkmälern.

Weiterlesen ...

Von Elefantenrennen und Mautflüchtlingen

Schnaittenbach/München. (sor)
Während die öffentliche Wahrnehmung derzeit bei einer Besteuerung der ausländischen Pkw’s (gerade 4 Prozent) durch eine Pkw-Maut liegt und einer Diskussion darüber, ob der damit verbundene Aufwand zu einem Verhältnis zum Erfolg liegt oder der Aufwand nur etwas bringt, wenn auf Dauer auch die inländischen Pkw’s mit einer dann irgendwann höheren Maut belegt werden, hat MdL Reinhold Strobl (SPD) derzeit die ausländischen Lkw’s im Blick.

Weiterlesen ...

Keine Mittel für die Sanierung der Freibäder

Amberg-Sulzbach. (sor) Leider wird es auch in Zukunft keine Förderung für Freibäder geben. Das teilte jetzt der SPD-Landtagsabgeordnete Reinhold Strobl mit. Bei der Sitzung des Haushaltsausschusses, dem Strobl angehört, sei erneut ein diesbezüglicher Antrag der SPD abgelehnt worden. Bisher zieht sich die Staatsregierung immer wieder auf die Förderung der Schulschwimmbäder und Hallenbäder zurück.

Weiterlesen ...

Sonderprogramm für Kommunen

Amberg-Sulzbach. (sor)
Neumarkt. (sor)
Verfallene Häuser, leerstehende Geschäfte: Der Bevölkerungsrückgang hinterlässt in vielen Orten deutliche Spuren. Im Oktober hatte das bayerische Kabinett eine Ausweitung des Sonderförderprogramms für einzelne Landkreise in Oberfranken zur Wiederbelebung von Ortskernen, z.B. auf den Landkreis Tirschenreuth in der Oberpfalz ausgedehnt.

Weiterlesen ...

Über 31 Mio. Euro aus der EU für Amberg und den Landkreis

Haushaltspolitiker Reinhold Strobl (SPD): „Die EU – das ist ein Geben, aber auch ein Nehmen“

Amberg-Sulzbach/München
Unterschiedlichste Projekte und Maßnahmen werden mit Hilfe von EU-Geldern gefördert. Abgeordneter Reinhold Strobl, Mitglied im Haushaltsausschuss, wollte wissen, welche und wie viele EU-Fördermittel nach Amberg und in den Landkreis im Zeitraum 2007 bis 2013 geflossen sind. „Die Meinung, dass wir nur in den EU Topf zahlen müssen, ist nicht ganz richtig. Auch unsere Region wird aus EU Mitteln unterstützt“, erklärt der Abgeordnete. Das ergab eine Anfrage, die der Schnaittenbacher Abgeordnete der Staatsregierung stellte.

Weiterlesen ...