Reinhold Strobl

Mitglied des Bayerischen Landtags

10.000 Häuser Programm geht weiter – Haushaltspolitiker Reinhold Strobl fragt nach

Amberg-Sulzbach/München (sor)
Den Bürger unterstützen beim effizienten Bauen und Sanieren. So ist das Förderprogramm für Häuslebauer und Sanierer überschrieben. Es heißt 10.000 Häuser Programm und fördert innovative Techniken bei Neubauten und Sanierungen. Das Programm erfreut sich, seitdem es freigegeben wurde, einer so großen Nachfrage, dass es die Staatsregierung vorübergehend eingestellt hat.

Weiterlesen ...

Gemeinsam für eine gute Landwirtschaftspolitik

Amberg-Sulzbach/München (sor).
In einer Pressemitteilung äußert sich heute Franz Kustner, BBV Bezirkspräsident, zu der Aktion der Bundesumweltministerin, der so genannten „Bauernregel“ Kampagne. Ob er sich allerdings mehr als Präsident der Bauern oder als Vertreter der CSU dazu äußerte, ist MdL Reinhold Strobl nicht ganz einsichtig. Auch die junge Union Amberg-Sulzbach meine, sich dazu äußern zu müssen, um das politisch nutzen zu können.

Weiterlesen ...

Wahl des neuen Bundespräsidenten - MdL Reinhold Strobl in Berlin dabei

Schnaittenbach/Berlin. (sor)
Wenn am kommenden Sonntag ein neuer Bundespräsident gewählt wird, ist Reinhold Strobl mit dabei. Strobl ist derzeit erster Ersatz als Wahlmann und muss von daher bei allen Terminen mit dabei sein. Strobl: "Sollte ich noch mitwählen dürfen, weil jemand ausfällt, würde ich Frank-Walter Steinmeier natürlich wählen."

Weiterlesen ...

Bewegung auch in Bayern - Natascha Kohnen wird Spitzenkandidatin

Mit der Nominierung von Natascha Kohnen als Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2018 kommt auch in Bayern Bewegung in die politische Landschaft. Davon bin ich fest überzeugt. Ich schätze meine Landtagskollegin als scharfzüngige Rednerin. Sie ist eine große Sympathieträgerin, welche die Menschen in Bayern begeistern kann.

In vielen Debatten und Fernsehdiskussionen hat sie das deutlich gemacht. Als Energieexpertin hat sie sich einen Namen gemacht. Nachdem ich selbst nicht mehr kandidiere, wird es mir ein Herzensanliegen sein, sie und die SPD in Bayern zu unterstützen.

Es ist an der Zeit, dass die CSU in Bayern vom hohen Ross herunterkommt und ihre absolute Mehrheit verliert. Das würde Bayern sehr gut tun. Kohnen war auch schon einige Male im Landkreis.

Weiterlesen ...