Reinhold Strobl

Mitglied des Bayerischen Landtags

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Ihr versammelt Euch heute vor dem ACC, um gegen eine feindliche Übernahme der Grammer AG zu demonstrieren.

Es kann und darf nicht sein, dass in unserer Gesellschaft nicht mehr Arbeitsplätze, gute Bezahlung, die Herstellung von guten Produkten im Vordergrund stehen, sondern die schnelle Gewinnmaximierung.

Bei uns stehen 2000 Arbeitsplätze und weltweit ca. 12000 Arbeitsplätze auf dem Spiel.

Ich wünsche Euch bei Eurer Protestaktion viel Erfolg. Ihr habt meine volle Unterstützung, die ich Euch auch im Namen meiner SPD Landtagskolleginnen und Landtagskollegen übermitteln darf.

Mit solidarischen Grüßen

Euer
Reinhold Strobl

Sanierung bei laufendem Verkehr – geht das?

Amberg-Sulzbach/München. (sor)
Die Eisenbahnbrücke über die Regensburger Straße hin zur Amberger Innenstadt soll erneuert werden. Die Bahn AG stimmte bereits im Januar 2016 einer Erneuerung der über die Regensburger Straße (B 85) führenden

Weiterlesen ...

SPD-Abgeordnete besuchten das Omnibusunternehmen Cermak

Amberg-Sulzbach/Auerbach. (sor)
Seit Jahrzehnten werden täglich Millionen von Schülern und Auszubildenden im ÖPNV zur Schule befördert. In Bayern fahren täglich 1,3 Millionen Schüler, Studenten und Auszubildende mit dem ÖPNV zu ihrer Schule, Uni, Fachhochschule und Ausbildungsstätte.

Weiterlesen ...

Delegierte gratulieren Natascha Kohnen und Uli Grötsch

Erfreulich ist für die Delegierten aus dem Unterbezirk Amberg-Sulzbach-Neumarkt das Ergebnis der Wahl der SPD-Landesvorsitzenden. Mit überragender Mehrheit wurde MdL Natascha Kohnen zur neuen Landesvorsitzenden gewählt. MdB Uli Grötsch aus Waidhaus stellte sich mit einer sehr guten Rede den Delegierten vor. Auch er bekam als Generalsekretär ein hervorragendes Ergebnis. Damit habe die Oberpfalz eine gewichtige Stimme in Bayern.

Statt Steuersenkungen für Großverdiener Investitionen in die Zukunft

Amberg-Sulzbach. (sor)
Derzeit gibt es wieder große Diskussionen aufgrund der Steuer-Mehreinnahmen des Bundes, welche auch dem Freistaat zu Gute kommen. „Aber Vorsicht“, so MdL Reinhold Strobl (Mitglied im Haushaltsausschuss des Bayer. Landtages). Die von CSU und CDU immer wieder geforderten allgemeinen Steuersenkungen von 15 Mrd. € klingen nach viel Geld.

Weiterlesen ...