Reinhold Strobl

Mitglied des Bayerischen Landtags

Geld aus dem Bayerischen Kulturfonds für Bildung – Keine Anträge aus der Region

Haushaltspolitiker Reinhold Strobl (SPD) informiert aus dem Bayerischen Landtag. Für die Oberpfalz nur ein Antrag. Aus dem Landkreis wurden keine Anträge gestellt.

Wie der Abgeordnete aus Schnaittenbach aktuell mitteilen kann, hat der Bayerische Landtag gestern (22.06.2017) über die Vergabe von Fördermitteln aus dem staatlichen Kulturfonds (Bereich Bildung) entschieden.

Weiterlesen ...

Förderung im Härtefall

Härtefallregelung zur Sanierung von Wasserversorgungs- und Abwasserleitungen. Reinhold Strobl (SDP) fragt die Staatsregierung nach Möglichkeiten für finanzschwache Kommunen.

Öffentliche Wasserversorgungs- und Wasserentsorgungsanlagen müssen regelmäßig gewartet und erneuert werden. In Gebieten mit Bevölkerungsrückgang kann das zu hohen Kostenbelastungen für die Bevölkerung führen, denn die Kommunen legen diese Kosten auf die Einwohner um.

Weiterlesen ...

Lücken in der Lehrerversorgung

Durch Versetzung von Lehrkräften vor allem in den Ballungsraum München und durch die aktive Abwerbung von Pädagogen nach Sachsen wird eine Lücke in der Unterrichtsversorgung in der Oberpfalz entstehen. Das fürchtet der Abgeordnete Reinhold Strobl (SPD).

Ab dem kommenden Schuljahr sollen Lehrer aus Bayern verstärkt in Sachsen unterrichten. Die beiden Bundesländern hätten sich darauf geeinigt, das möglich zu machen.

Weiterlesen ...

Antrag der SPD abgelehnt - Vogelgrippe und die Auswirkungen auf die Rassegeflügelzüchter

Die Staatsregierung hat heute einen Antrag der SPD-Landtagsfraktion mit der Forderung, die schwierige Lage der Hobbygeflügelzüchter und vielen Geflügelzuchtvereine bei einer nächsten Vogelgrippewelle zu verbessern, abgelehnt.

Im Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags, dem auch der Schnaittenbacher Abgeordnete Reinhold Strobl (SPD) angehört, wurde heute ein Antrag der SPD-Landtagsfraktion zur Vogelgrippe abgelehnt.

Weiterlesen ...

SPD Amberg-Sulzbach in Flandern

Amberg-Sulzbach. (sor)
Mit interessanten Reiseeindrücken sind die Teilnehmer der diesjährigen Fahrt des SPD-Kreisverbandes unter dem Motto „Europa kennenlernen“ aus Flandern zurück gekommen. Flandern – ein Teil Belgiens – mit seinen interessanten Städten Brügge, Gent und Antwerpen waren die Ausflugsziele. Aber auch ein kurzer Ausflug an die Küste bei Knokke mit seinen Bettenburgen und einem feinen Sandstrand wurde kurzfristig eingebaut.

Weiterlesen ...