Reinhold Strobl

Mitglied des Bayerischen Landtags

Erneute Spitzenkandidatur von Horst Seehofer

Horst Seehofer hat heute verkündet, dass er dann als 69-jähriger wieder für das Amt des bayerischen Ministerpräsidenten kandidieren wird. Die Bereitschaft zur Kandidatur ergibt sich meiner Meinung nach aus der Abneigung gegenüber Markus Söder. Ich gehe nicht davon aus, dass Seehofer sein Amt bis zum Ende der nächsten Legislaturperiode ausüben wird, sondern zwischendurch an einen ihm genehmen Nachfolger übergeben wird. Die bayerische Landespolitik darf nicht geprägt sein durch Personalspielereien, sondern muß sich an den Notwendigkeiten für das Land und deren Bevölkerung orientieren.

Natascha Kohnen spricht in Freudenberg

Amberg-Sulzbach. (sor)
Als MdL Reinhold Strobl in Absprache mit dem neuen SPD-Kreisvorsitzenden Uwe Bergmann schon vor Monaten einen Termin für eine Kreiskonferenz suchte und vor einigen Wochen vereinbarte, war noch nicht absehbar, dass sich die BayernSPD zu diesem Zeitpunkt in einer Findungsphase für einen oder eine neue Landesvorsitzende befinden würde.

Weiterlesen ...

Natascha Kohnen kommt nach Freudenberg!

Amberg-Sulzbach/Freudenberg. (sor)
Nach MdL Markus Rinderspacher (Fraktionsvorsitzender) im Januar in Schnaittenbach erwartet der SPD-Kreisverband einen weiteren prominenten SPD-Besuch. MdL Natascha Kohnen, Generalsekretärin der Bayern-SPD und eine von 6 Anwärtern auf den Vorsitz der Bayern-SPD, kommt am Montag, 08. Mai, um 19.00 Uhr, in den Dotzlersaal nach Freudenberg.

Weiterlesen ...

Mali-Hilfe fördert Projekte gegen die Beschneidung

Amberg-Sulzbach (sor)
Seit 2005 arbeitet die LAG Mali mit einem malischen Partner im Kampf gegen die Mädchenbeschneidung zusammen. Im Vorstand dieses Vereins arbeiten MdL Reinhold Strobl (Schnaittenbach) und Adolf Schatz (Sulzbach-Rosenberg) mit. Vorsitzender ist MdL Stefan Schuster.

Weiterlesen ...

Zuschüsse oder keine Zuschüsse?

Schnaittenbach/München.
Amberg-Sulzbach. (sor)
Gibt es für Freibäder staatliche Zuschüsse oder gibt es keine? Um diese Frage gibt es schon lange einen Streit. Entsprechende Anträge der SPD im Bayerischen Landtag wurden immer wieder abgelehnt. Vor Ort wurde von CSU-Mandatsträgern immer wieder die Hoffnung geschürt, dass es trotzdem Zuschüsse gibt. Jetzt hat es MdL Reinhold Strobl (SPD) von Staatssekretär Albert Füracker (CSU) schriftlich.

Weiterlesen ...